Historie


1936

Gründung des Hans Holzmann Verlags in Berlin.

1946
Nach dem Krieg wurde der Firmensitz nach Bad Wörishofen verlegt. Verlag und Druckerei befanden sich in der Hans-Holzmann-Straße im sogenannten "Goldbauerhaus".

1969
Umzug in das neue Gewerbegebiet von Bad Wörishofen, in die Gewerbestraße 2.

Juli 1981
Übernahme der Vereinigten Kunstanstalten Kaufbeuren (gegründet 1858). Bis Dezember 1989 wurde in Kaufbeuren unter dem Namen "VKK" weiterproduziert.

Januar 1990
Verlagerung der "VKK" von Kaufbeuren nach Bad Wörishofen. Die "VKK" gingen in Holzmann Druck auf.

Oktober 1993
Ausgliederung der Druckerei aus der Hans Holzmann Verlag GmbH & Co. KG. Gründung der Holzmann Druck GmbH & Co. KG.



Oktober 1997

Verkauf der Holzmann Druck GmbH & Co. KG an die EDS AG, Passau.

März 2006
Holzmann Druck erlangt das DPG-Zertifikat, das zur Herstellung von Etiketten für das Deutsche Pfandsystem berechtigt.

Dezember 2007
Holzmann Druck erhält die DIN EN ISO 9001:2000 Zertifizierung.

2009
Holzmann Druck erhält die FSC-Zertifizierung.

2010
Holzmann Druck erhält die PEFC-Zertifizierung.

2012
Zertifizierung und Teilnahme am natureOffice-Verfahren für klimaneutrale Druckerzeugnisse.

2014
Übernahme der Holzmann Druck GmbH & Co. KG im Rahmen eines Management Buy Out

Heute
produziert Holzmann Druck mit einer qualifizierten Mannschaft von 100  Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit fortschrittlichster Technik eine breite Palette hochwertiger Druckerzeugnisse. Wir fertigen für renommierte Kunden Fach- und PR-Zeitschriften, Industrie- und Werbedrucksachen sowie Etiketten und Banderolen für die Getränke- und Lebensmittelindustrie.